Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen
Almrosen | © Wildschönau Tourismus FG I. Kabbeck

Pressemitteilung

Advent - eine besondere Zeit in der Wildschönau

Wer klopfet an ... Von Anklöpflern, dem "Rauchen" gehen und anderen besinnlichen Bräuchen zur Adventszeit in der Wildschönau

Wer klopfet an…
Zur Adventzeit sind in der Wildschönau die Anklöpfler unterwegs
Romantisch und unverfälscht stimmt man sich in der Wildschönau beim Bergadvent an den ersten beiden Adventwochenenden auf Weihnachten ein

Die Anklöpfler

Das Anklöpfeln ist ein zentraler Bestandteil der Kultur im Tiroler Unterland und wurde 2011 von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe gewürdigt. Das Anklöpfeln ist ein im Tiroler Unterinntal gepflegter Brauch. Dabei verkleidet sich eine Gruppe zumeist männlicher Sänger als Hirten und stattet danach an den drei Donnerstagen vor Weihnachten (Klöpflnächte) den Häusern der Nachbarschaft einen Besuch ab. Die Sänger werden in das Haus gebeten und stimmen dort einige Lieder an, die die Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu verkünden

Häufig werden die Sänger auch von Instrumentalisten begleitet. Zum Dank für ihre Darbietungen erhalten die Anklöpfler zumeist ein Getränk, Weihnachtsbäckerei oder eine kleine Jause. Vereinzelt wird auch Geld gegeben. Dieses wird zumeist in der Vereinskasse gesammelt und kommt dann einem karitativen Zweck zugute. Das Anklöpfeln wird als immanenter Bestandteil des Unterinntaler Kulturerbes von Generation zu Generation weitergegeben. Im Laufe der Zeit hat sich die Ausübung des Anklöpfelns in vielfacher Hinsicht gewandelt. Zum einen findet das Anklöpfeln heute aufgrund der geänderten Erwerbssituation der Bevölkerung nicht mehr ausschließlich an den drei Donnerstagen vor Weihnachten statt, sondern auch an anderen Abenden.

Das Anklöpfeln ist ein zentraler Bestandteil der Ortkultur im Tiroler Unterland und bildet für die dort ansässige Bevölkerung einen wichtigen Bestandteil der Adventszeit.  

Der Adventkranz

In keiner Bauernstube fehlt in der Adventszeit ein Adventskranz mit 4 Kerzen.
An jedem Adventssonntag wird eine weitere Kerze entzündet. Der Adventskranz wird vor dem ersten Entzünden in der Kirche oder beim Bergadvent im Museum geweiht.

Das „Rauchen“ gehen

Beim alten Brauch des „Rauchen gehen“ wegen alle Räume des Hauses mit Weihwasser gesegnet werden. Es gibt in der Wildschönau 260 bewirtschaftete Bauernhöfe.

Beim Rauchen geht man natürlich auch in den Stall um den Segen für Haus und Hof zu erbitten.
Geraucht wir am Heiligen Abend, am Silvesterabend und am Vorabend des Neujahrtages, bei dem traditionell die Zeichen B+M+K und die Jahreszahl auf den Türstöcken mit Kreide angebracht werden.  Der Besuch der Christmette zu Mitternacht am Heiligen Abend ist auch Brauch. In der gibt 4 Kirchdörfer und somit 4 Kirchen. Die Weihnachtsmette ist eine sehr sehr feierliche Messe. Anfang Jänner sind dann die Sternsinger von Haus zu Haus unterwegs.

Tiroler Bergadvent Wildschönau am 01./02. und 08./09. Dezember 2018 im Bergbauernmuseum z`Bach

z’Bach ist ein liebevoll restaurierter Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert, in dem über 1200 Schaustücke aus dem Leben der Bergbauern zu sehen sind.

Überm Feuer werden Schmalznudeln und Brodakrapfen, beides traditionelle Speisen der Bauern, zubereitet. Volksmusik- und Bläsergruppen treten auf, Krippenspiele stimmen auf die Weihnachtszeit ein ebenso wie die „Anklöpfler“, die nach altem Brauch von Haus zu Haus ziehen und für gute Zwecke sammeln.
Wer Lust hat, schlendert über den Bauern- und Handwerkermarkt, während der
Nachwuchs in der Bastelstube Weihnachtsgeschenke zaubert oder im „Christkindlpostamt“ den Wunschzettel um Puppe, Auto und viele Süßigkeiten erweitert. Das halbe Tal ist dabei, wenn die Wildschönauer ihren traditionellen Bergadvent feiern – und Gäste werden schnell zu Freunden, die man gern mitnimmt in die gute alte Zeit und ihre Besinnlichkeit.

Am 7. Dezember startet das Ski Juwel mit viel Platz auf den Pisten in die Wintersaison. Romantische Momente erleben Gäste auch bei schönen Wanderungen und bei Pferdekutschenfahrten, die rund um den Tiroler Bergadvent angeboten werden.

 

Hirten Museum Z'Bach | © Wildschönau Tourismus

Anklöpfler

Bild ansehen

Anklöpfler Wildschönau

Bild ansehen
Engel Bastelei | © Wildschönau Tourismus

Basteleien

Bild ansehen

Bergbauernmuseum

Bild ansehen
Nacht Leuchten Hütte | © Wildschönau Tourismus

Mühle und Anger

Bild ansehen

Advent Bauernprodukte

Bild ansehen